Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443
coronavirus

21/03/2020 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Mehr Datenvolumen wegen des Coronavirus


Coronavirus hat auch unser Telefon- und Internetnutzungsverhalten deutlich geändert. Viele Menschen, die soziale Kontakte vermeiden und zu Hause bleiben müssen, erkennen sofort, dass der vorhandene Handytarif den neuen und erhöhten Bedarf an Telefonieren und Internetzugang nicht erfüllt und die Kommunikation mit Verwandten oder Arbeitskollegen eingeschränkt wird.

Für viele Nutzer ist das ein großes Problem, da man nicht genau weiß, wie lange die Corona-Zeit noch dauern wird. Zum Glück haben manche Netzbetreiber und Mobilfunk-Anbieter darauf reagiert und wollen Ihre Tarife kostenlos aufstocken.

Telefónica/O2 ist großzügiger als alle anderen Netzbetreiber

o2

YouTube Screenshot

Einer dieser Netzbetreiber ist Telefónica/O2, der die Geschwindigkeit nach der Drosselung auf 384 kBit/s erhöht. Normalerweise wird die Geschwindigkeit nach Verbrauch auf 32 kBit/s gedrosselt. Mit dieser Änderung, die bis Ende April gültig sein wird, ist quasi ein Unlimited-Tarif und gilt auch für die Kunden der Zweitmarke Blau.
Bei den Kunden handelt es sich sowohl um Prepaid-Kunden als auch Postpaid-Kunden. Bei den Prepaid-Kunden ist es jedoch so, dass sie für die Umstellung bis zu zwei Wochen warten müssen.

Deutsche Telekom verschenkt seinen Kunden 10 GB Datenvolumen

Telekom

YouTube Screenshot

Deutsche Telekom hat sich hingegen entschieden, seinen Kunden mehr Datenvolumen zu verschenken. Kunden von diesem Netzbetreiber profitieren in diesem Monat 10 GB Datenvolumen. Und zwar egal, ob es sich dabei um Laufzeit- oder Prepaid-Kunden handelt.

Telekom-Angebot gilt nur noch 10 Tage

10 GB Datenvolumen bekommen MagentaMobil-Kunden, auch Kunden mit Young- oder Business-Verträgen. Aber auch Telekom-Kunden mit MagentaMobil Prepaid, Combi Card, Data Comfort und FamilyCard können dieses Datengeschenk über die MagentaMobil-App aktivieren lassen. Die zusätzlichen 10 GB ist jedoch bis zum Ende des Monats gültig.

Congstar verschenkt seinen Kunden 5 GB Datenvolumen

Auch Congstar, die direkte Marke von Telekom, hat sich auf den aktuellen Zustand mit einem Gratis-Datenvolumen zu reagieren. Wer bei diesem Mobilfunk-Discounter Kunde ist, einen Prepaid – oder Postpaid-Tarif besitzt, kann sich auf 5 GB Datenvolumen freuen. Das Datengeschenk können die Kunden ab der Buchung 31 Tage kostenlos nutzen.
Für das Datengeschenk brauchen die Kunden nur die Internetseite datapass.de zu besuchen und dort im Online-Kundencenter die App zu benutzen.

Vodafone hat seine Kunden währen der Zeit des Coronavirus enttäuscht

coronavirus

YouTube Screenshot

Vodafone hat jedoch seine Kunden enttäuscht, indem er weder Datenvolumen verschenkt noch darauf verzichtet, die Geschwindigkeit nach dem Verbrauch zu drosseln. Der Mobilfunkanbieter hat zwar einen Coroa-Ticker eingerichtet und berichtet die Kunden regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen in den Netzen von Vodafone. Dadurch haben wir beispielsweise erfahren, dass Datennutzung im Mobilfunk rückläufig ist und die Festnetz-Nutzung wächst.
Hinweis auf bestehende Handytarifangebote

Das Unternehmen weist daraufhin, dass es in Deutschland keine abgeriegelten Gebiete gibt und die Kunden mit Home Office grundsätzlich Angebote mit unlimtiertem Datenvolumen nutzen. Wer also wegen der Corona Zeit von zu Hause arbeitet, kann sich laut dem Unternehmen das vorhandene GigaCube Unlimited-Tarif entscheiden.
Der Mobilfunanbieter versichert jedoch, wie auch Deutsche Telekom und Telefónica/O2, dass die Netze auch in Zeiten des Coronavirus verlässlich sein werden.

Keiner der Mobilfunkanbieter bieten günstige Handytarife an

Einen günstigen Handytarif für die Zeit des Coronavirus gibt es auch bei Deutsche Telekom und Telefónica/O2 nicht, obwohl der neue und erhöhte Bedarf an mobilem Datenvolumen und Telefonflat deutlich geworden ist. Telefónica/O2 empfiehlt zu den Zeiten des Coronavirus als Ersatz für den klassischen DSL-Anschluss den o2 HomeSpot.



Hinterlasse einen Kommentar