Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443
kameraauflösung

05/09/2018 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Mit Kirin 980 eine neue Ära der Prozessor-Technologie


Derzeit kursieren viele Informationen über Huawei’s neue Smartphones Mate P20 und Mate 20. Nun steht fest, dass die beiden Smartphones mit dem neuen Prozessor Kirin 980 arbeiten werden. Ein gutes Argument für ein Handy mit Vertrag.

Das Unternehmen führte Kirin 970 für die Modelle Mate 10 und Mate 10 Pro ein. Auch das P20 und das P20 Pro, die im vergangenen Winter auf den Markt kamen, werden mit demselben Prozessor angetrieben.

Huawei hat nun den neuen Prozessor Kirin 980 auf der IFA 2018 vorgestellt. Der Prozessor bringt viele neue Funktionen mit sich und scheint seinem Konkurrenten damit voraus zu sein. Kirin 980 ist der erste Prozessor der Welt, der in 7-Nanometer produziert wird. Hergestellt in den TSMC-Fabriken, ist er somit auch der erste Prozessor, der den Cortex-A76-Kern besitzt.

Dieser Prozessor bietet viele Neuigkeiten bei der Kernarchitektur. Wir alle kennen die 4+4 Struktur, was die Technologie betrifft. Doch Kirin 980 macht es ganz anders. Es verwendet zwei Cortex A76-CPUs mit 2,6 GHz für die Verarbeitungen, die eine hohe Leistung brauchen. Laut Huawei ist der neue Prozessor um 46 % effizienter als der Kirin 970.

DOPPELHIRN-TECHNOLOGIE DURCH NPU-UNTERSTÜTZUNG

kirin 980
Kirin 980 scheint mit seiner Dual NPU-Unterstützung, einen großen Erfolg in der künstlichen Intelligenz zu bringen. Huawei beschreibt es als Doppelhirn-Technologie. Dank der Dual-Use-Technologie steigt die Leistung und dadurch ist der Prozessor in der Lage, 4500 Bilder in einer Minute zu erkennen.

Der Prozessor bringt auch ernsthafte Verbesserungen der Kameraleistung. Mit dem neu entwickelten Dual ISP (Bildsignalprozessor) bietet der Prozessor bessere Unterstützung für mehrere Kamerakonfigurationen Somit verfügt es über eine völlig neue HDR-Farbreproduktionstechnologie und verbessert die die Qualität von Foto und Video.

Der neue Prozessor mit 6,9 Milliarden Transistoren, gewährleistet eine Download-Geschwindigkeit bis zu 1,4 Gbps. Dank dem Cat 21 LTE Modem-Technologie ist der neue Prozessor Kirin 980 schon bereit für 5G.

Dank einer Taktregenerierungstechnologie werden Spielauslastungen effektiver definiert und somit erriecht Kirin 980 eine optimale Spieleleistung.
Huawei Mate 20 und Mate 20 Pro-Modelle werden am 16. Oktober in Großbritannien vorgestellt. Erwartet wird auch, dass diese Handys kurz nach dem Vorstellungstermin auch vorbestellbar sein wird.

Erreicht Huawei damit einen Meilenstein? Wird die Prozessor-Technologie mit Kirin 980 neu geformt? Vielleicht sind wir ja noch ganz am Anfang einer neuen Ära? Sicher ist es aber, dass die Smartphones in den nächsten paar Jahren viel mehr funktioneller werden.



Hinterlasse einen Kommentar