Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443

31/05/2018 durch Mark Scherer mit 0 Kommentare

Neue Modelle: Nokia 5.1, Nokia 3.1 und Nokia 2.1


Nokia hat drei neue Smartphones für Einsteiger herausgebracht, die unter 200 Euro kosten und einiges zu bieten haben. Der Nokia 5.1, der Nokia 3.1 und der Nokia 2.1 ist ein Alternative für Alle die nicht viel für ein Smartphone ausgeben wollen. Wir stellen euch alle drei Modelle vor.

Nokia 5.1

Der Nokia 5.1 ist das Stärkste unter den Einsteiger-Smartphones. Mit einem 5,5-Zoll großen Display im 18:9 Format und 2160×1080 Pixeln lassen sich Filme und Videos bequem anschauen. Das Gehäuse ist aus robustem Aluminium.

Der Prozessor ist ein leistungsstarker 2.0 getakteter Helio-P18-Octa-Core-Prozessor von MediaTek. Dieser soll sogar 40 Prozent schneller als sein Vorgänger sein. Den Nokia 5.1 gibt es mit jeweil 16 GB mit 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher und 3 GB RAM.

Der Akku mit einer Leistung von 2970 mAh läuft mit dem sparsamen Prozessor ausreichend lange. WLAN ist auf 2,4 und 5 Gigahertz im n-Standard möglich.

Nokia 3.1

Mit seinem 5,2 Zoll-display setzt das Nokia 3.1 ebenfalls auf ein 18:9 -Format. Das IPS-Display hat eine Auflösung von1440x720 Pixel. Im Inneren befindet sich ein Octa-Core-Prozessor mit 1,5 GHz. Die sanften Kurven des Nokia 3.1und die Aluminium-Seitenteile sind ein Hingucker. Das Display ist aus Corning Gorilla Glass.

Die 13 MP-Hauptkamera mit Autofokus und LED Blitz lässt Bilder schaft ablichten. Die Frontkamera mit 8 Megapixel hat ein 84,6-Grad-Sichtfeld, die sich sehr gut für Gruppenselfies eignet.

Auch hier gibt es zwei Varianten: Den Nokia 3.1 gibt es mit jeweils 16 GB mit 2 GB RAM und 32 GB internen Speicher und 3 GB RAM.

Nokia 2.1

Auch beim Nokia 2.1 ist eine 5,5 Zoll großes Display verbaut. Der Bildschirm ist in einem 16:9-Format und hat eine Auflösung 1280×720 Pixel. Auf der Vorderseite des Nokia 2.1 befinden sich zudem Stereo Lautsprecher. Mit dem Snapdragon 425-Prozessor ist es um die Hälfte schneller als sein Vorgänger. Als Schwachpunkt zählt, dass es nur einen 1 GB RAM hat und 8 GB internen Speicher, den man erweitern kann.

 



Hinterlasse einen Kommentar