Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443

01/05/2019 durch Adem Aydın mit 0 Kommentare

Sero: Der erste hochkantige Fernseher für Smartphone-Videos


Samsung bringt einen Hochkant-Fernseher für Smartphone-Filme auf den Markt. Der südkoreanische Elektronik-Riese hat kürzlich das „Sero“ vorgestellt, das sich hochkant, also 90 Grad, drehen lässt. Das Gerät verfügt über ein 43 Zoll großes Display und durch das neue Format lassen sich auch hochkantige Videos auf der gesamten Bildschirmfläche darstellen.

Mit dem neuen Format ist es beispielsweise möglich, das Nutzer sich Instagram-, Snap- und andere Smartphone-Videos in ihrer ursprünglichen vertikalen Konfiguration ansehen können. Samsung hat mit diesem Produkt, seinen Wunsch, das Sortiment zu vervielfältigen, erfüllt und kann jetzt den Geschmack der Handy liebenden Millennials ansprechen.

„Samsung wird weiterhin Bildschirme einführen, die den persönlichen Geschmack der Verbraucher berücksichtigen“, sagte der Display-Präsident Han Jong-hee. Sero gehört zu der Familie der Samsung-Fernseher Serif und Frame QLED. Wer es in den vertikalen Modus umschaltet, kann Inhalte auf seinem Telefon synchronisieren und spiegeln.

Sero kommt erst auf den südkoreanischen Markt

sero

Im horizontalen Modus arbeitet es als normales Fernsehgerät mit 4,1-Kanal-, 60-Watt-Sound, Bixby-Steuerung und mehr. Samsung listete keine anderen Spezifikationen auf, hat aber wahrscheinlich eine Ultra HD-Auflösung von 4K. Der drehbare Fernseher kann zudem als digitaler Bilderrahmen dienen. Des Weiteren bietet das Gerät im Fuß ein 4+1 Soundsystem und auch Bixby, der Sprachassistent, ist installiert.

Der neue Fernseher verfügt über einen Touchscreen, den die Nutzer für Präsentationen, Brainstorming und andere geschäftliche Aufgaben verwenden können. Samsung kündigte außerdem an, dass die Serif- und Frame-TVs noch in diesem Jahr in größeren 49- und 55-Zoll-Größen erhältlich sein werden. Ein 65-Zoll-Frame-TV wird demnächst ebenfalls erhältlich sein.

Der Sero ist eine interessante Idee, aber vertikale Video-Hasser möchten nicht, dass Samsung die Praxis ermutigt. Selbst Millenials, die angeblich Insta Stories lieben, möchten möglicherweise nicht viel zahlen, um sie bei 43 Zoll zu sehen. Samsung hat zwar nicht angekündigt, dass das neue Gerät in die USA oder nach Deutschland kommen würde. Fakt ist aber, dass Sero Ende Mai in Südkorea für 1500 Euro erhältlich sein wird.



Hinterlasse einen Kommentar