Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • 06104 / 77 511 53
iphone mit vertrag

03/10/2019 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Cook: Apple verfolgt günstige Preisstrategie


Tim Cook, der Chef vom US-amerikanischen Unternehmen Apple, hat in einem Interview mit Stern Aussagen über die iPhone 11-Serie und Apple TV+ getroffen. Im Fokus des Interviews stand die Preisstrategie von Apple. „Wir versuchen, unsere Preise so niedrig wie möglich zu halten, und glücklicherweise haben wir es geschafft, den Preis für das iPhone in diesem Jahr zu senken“, sagte Tim Cook.

Ein Vergleich zwischen iPhone 11 und iPhone XR zeigt tatsächlich einen Rückgang um 50 Euro. Für Cook ist es die Priorität von Apple, Preise niedrig zu halten. Auch beim Apple TV+ setzt das Unternehmen auf eine günstige Preisstrategie. Als eine Folge dieser Strategie kostet das günstigste Paket 5 Euro.

Auch wenn Apple eine solche Preisstrategie verfolgt, sind die neuen Smartphones für viele Menschen immer noch zu teuer. Das günstigste iPhone 11 mit 64 GB kostet 799 Euro und das kann sich nicht jeder leisten. Daher lohnt es sich beste Handytarife für ein iPhone 11 mit Vertrag, iPhone 11 Pro mit Vertrag oder iPhone 11 Pro Max mit Vertrag zu vergleichen.

Netflix hat von der Preisstrategie von Apple keine Angst

iPhone 11-Verkäufe

YouTube Screenshot

Gegenüber dem günstigsten Paket von Netflix ist das ein ziemlich attraktiver Preis. Das günstigste Paket von Netflix kostet bekanntlich 8 Euro. Beider Pakete bieten keine HD-Option an. Cook geht davon aus, dass Netflix keine Angst vor dem neuen Dienst von Apple hat. Tim Cook muss jedoch mit den Schwierigkeiten rechnen, die ihm die US-Präsidentschaftskandidatin Elisabeth Warren bereiten kann.

Warren wirft große Unternehmen wie Apple, Facebook, Google und Amazon unlautere Konkurrenz vor. Kein Wunder, warum Zuckerberg immer wieder behauptet, dass die US-Präsidentschaft von Warren vor allem auf die Elektronikriesen äußerst negative Auswirkungen haben wird.

Beim Interview beantwortete Cook auch eine Frage über den Monopolvorwurf. Apple wird vorgeworfen, auf dem iOS-Markt Monopol auszuüben und das lehnt der Apple-Chef ab. „Niemand, der vernünftig denkt, würde Apple als Monopolisten bezeichnen“, so Cook. Der CEO von Apple vergliech sein Unternehmen mit einem Supermarkt, der Produkte seiner eigenen Marke verkauft.



Hinterlasse einen Kommentar