• info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443
lg 16

30/11/2018 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

LG plant Smartphone mit 16 Kameras


Der Multi-Cam Boom wird bei der geplanten Penta-Cam von Nokia nicht halt machen. Auch Smartphones mit 9 Kameras sind bereits in Entwicklung. Aber das scheint noch nicht das Ende der Fahnenstange zu sein. LG beschreibt in einem Patent, wie man ganze 16 Kameras sinnvoll bei einem Smartphone einsetzen kann. Ein gutes Argument für ein LG mit Vertrag.

Ein Gerät mit 16 Kameras gibt es schon. Trotz des Smartphone-ähnlichen Formfaktors ist es aber kein Handy. Es nennt sich L16. Der nächste Zug für die L16-Macher ist jedenfalls ein echtes Smartphone mit bis zu 9 Kameralinsen, über den, bis auf die anfänglichen Teaser, kaum noch etwas zu hören ist.

Die Penta-Cam stellt wohl kein Ende dar

Die großen Smartphone-Hersteller gehen inzwischen langsamer vor. Nachdem aktuell jedes zweite Einsteigerhandy mit mehr oder weniger guter Dual-Cam aufwartet, hat sich im High-End die Triple-Cam erfolgreich einen Namen gemacht. Vor allem durch die Vorarbeit, die Huawei im P20 Pro und aktuell in der Mate 20-Familie geleistet hat.

Auch ein erstes Quad-Kamera-Handy gibt es schon. Das Galaxy A9 (2018) von Samsung und 2019 werden wir wohl neben weiteren Triple- und Quad-Cam-Handys wie der Galaxy S10-Serie auch endlich das seit langen Jahren immer wieder mal aufkommende Penta-Cam-Handy von Nokia zu sehen bekommen.

Sinnvoll nutzbare 16 Kameras

lg

YouTube Screenshot

Das alles sind ja nur Vorboten einer Zeit, auf der Smartphone-Rückseiten wie Argos-Augen wirken werden. Zumindest wenn es nach LG gehen soll, die kürzlich ein Patent auf ein Handy mit ganzen 16 Kameras erhalten haben.

Mit den 16 Kameras sollen dank unterschiedlicher Brennweiten und Winkel sich nicht nur bessere 3D-Abbildungen einer Szene erstellen lassen sondern auch das Austauschen von Bildinhalten, beispielsweise Gesichtern, oder das bessere Verändern der Fokusebenen soll möglich sein.

Flexible Anwendungen für die 16-fach Kamera

Demnach sollen alle sechzehn Kameras in Zukunft auf Wunsch parallel auslösen und dadurch nicht nur unterschiedliche Blickwinkel sondern vom Ultraweitwinkel bis zum Telezoom jede Menge Perspektiv-Auswahl bieten. Der im Patent zudem erwähnte Spiegel ermöglicht die Nutzung als 16-fache Selfie-Cam, was nicht nur eine notchfreie Front wie beim Nubia X mit Zweitdisplay sondern auch jede Menge Unterhaltung mit auβergewöhnlichen Selbstporträts erlaubt. In der Patentbeschreibung ist auch davon die Rede, dass sich diese Multi-Cam von LG auch in faltbaren Smartphones einsetzen lassen könnte.

Hinterlasse einen Kommentar