• info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443
android

08/02/2019 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Noch im Frühjahr haben alle Nokias Android 9 Pie


HMD Global will in den Kürze sein Smartphone-Portfolio auf die nächste Android-Version 9 (“Pie”) updaten. Bis Anfang des zweiten Quartals sollen fast alle Geräte des Herstellers das Update bekommen. Das geht aus einer Liste hervor, die Produktchef Juho Sarvikas am Mittwoch auf Twitter veröffentlicht hatte.

Rollout läuft in vollem Gange

Demnach läuft derzeit der Rollout für das Update der Modelle Nokia 8 und Nokia 8 Sirocco in vollem Gange. Noch im Januar sollen die Modelle Nokia 5 und Nokia 3.1 Plus ebenfalls bedient werden. Im Laufe des ersten Quartals folgen dann Nokia 2.1, Nokia 3.1, Nokia 5.1 und das Nokia 6 nach. Danach sollen auch das Nokia 3 und das Nokia 1 ein Pie-Update bekommen.

Das ganz neue Nokia 8.1 wird bereits mit Android 9 geliefert. Der veröffentlichten Liste nach haben das im vergangene November vorgestellte Nokia 7.1 und das später nach Deutschland geholte Nokia 5.1 Plus sowie die Modelle Nokia 7 Plus, Nokia 6.1 und Nokia 6.1 Plus das Update schon drauf.

Update bis April?

nokia 6.1 Plus android
YouTube Screenshot

Der Roadmap nach sollen bis Anfang des zweiten Quartals alle Modelle im Handel das Update erhalten haben. Das kann bedeuten, dass die letzten Updates noch im April anlaufen. Bei solchen Voraussagen ist jedoch mit Verzögerungen zu rechnen.

Auf der Liste fehlt nur noch das Nokia 2. Das Modell gehört zu den schon etwas älteren Einsteigergeräten in Nokias Portfolio. Es ist bis dato das einzige Nokia mit einem Snapdragon 212. “Wir haben das Nokia 2 mit Android Nougat gestartet”, gibt Sarvikas auf Twitter zu verstehen. Google hat danach für Geräte mit nur 1 GByte Arbeitsspeicher Android Go auf Basis eines abgemagerten Oreo eingeführt. Ein Wechsel von Nougat zu Go sei dabei nicht möglich gewesen.

“Wir haben zusammen mit Google und Qualcomm viel Arbeit investiert, um Oreo für das Nokia 2 zu ermöglichen”, so Sarvikas. Das gehe aber zu Lasten der Leistung. Man darf also davon ausgehen, dass ein Update auf Pie erneut “viel Mühe” bedeuten und die Leistung sich weiter verschlechtern würde, weshalb sich HMD Global dagegen entschieden hat.

Hinterlasse einen Kommentar