• info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443
galaxy note 8 versus galaxy note 9

12/08/2018 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Samsung Galaxy Note 9 versus Galaxy Note 8


Samsung hat seinen High-End-Phablet vor Kurzem vorgestellt und in ein paar Wochen kommt das Galaxy Note 9 auf den Markt. Doch was wir das neue Gerät mit seinem Vorgänger machen. Wird es das Galaxy Note 8 kaltstellen oder mehr Leben auf den Regalen schenken?
Um diese Frage zu beantworten, brauchen wir einen Vergleich zwischen Galaxy Note 8 und Galaxy Note 9. Dieser Vergleich brauchen auch diejenigen, die sich fragen, welches Gerät sich lohnt. Ein ganz schneller Blick kann uns irren. Erst ein näherer Blick erlaubt uns zu sehen, dass beide Geräte sich voneinander stark unterscheiden.
Ein ganz großer Unterschied erkennen wir beim Riesen-Speicher, den das Samsung Galaxy Note 9 zur Verfügung stellt. Die Basisvariante bietet einen internen Speicher von 128 GB und ist mit Micro-SD-Karte bis um 512 GB erweiterbar. Die Basisvariante des Vorgängers kann mit 64 GB nur die Hälfte bieten und eine Erweiterung ist nicht möglich.
Auch ein Vergleich zwischen den besseren Varianten macht das Samsung Galaxy Note 9 ein High-End-Gerät. Während die bessere Variante von Galaxy Note 8 einen internen Speicher von 256 GB zur Verfügung stellt und keine Erweiterung per Micro-SD-Karte ermöglicht, kann beim Nachfolger der interne Speicher von 512 GB bis um einen Terrabyte erweitert werden.
Wer bei einem Gerät die Akkulaufzeit stark unterstreicht, soll lieber mit einem Galaxy Note 9 nach Hause kommen. Das Gerät bietet einen Mega-Akku mit 4.000 mAh und darum kann der Vorgänger mit 3.300 mAh nicht wetteifern.
DIE KAMERAS SIND ZIEMLICH IDENTISCH

galaxy note 9 versus galaxy note 8
Ein Kamera-Vergleich ist erst dann wichtig, wenn Sie ein Samsung-Gerät nur wegen seiner Kamera kaufen. In diesem Fall lohnt es sich, ein Galaxy Note 8 zu kaufen. Der Unterschied zwischen den beiden Geräten ist ziemlich unbedeutend.
Beide verfügen über die Dual-Kamera mit zwei 12-Megapixel-Sensoren mit Weitwinkel- und Teleobjektiv sowie optischem Bildstabilisator. Beide erlauben einen bis zu 10-fachen digitalen und bis zu 2-fachen optischen Zoom. Auch die Frontkameras mit 8 Megapixel und f/1.7-Blende sin fast identisch. Der einzige Unterschied ist es, das AR-Emojis dem Vorgänger fehlen.
Neben dem Akku ist auf jeden Fall der Preis ein wichtiger Faktor, zu sagen, ob es sich lohnt ein Samsung Galaxy 9 zu kaufen. Während das neue Gerät zum Marktstart 999 Euro (UVP) kostet, ist der Preis von Vorgänger auf etwa 599 Euro gefallen. Wer sich einen günstigen Handytarif finden und ein Galaxy Note 9 mit Vertrag günstig kaufen möchte, dem empfiehlt sich die Augen aufzumachen.