Go to the Header Button
  • info@handymitvertrag.de
  • +49 (0) 69 150 43 443

11/02/2018 durch Felix Mast mit 0 Kommentare

Passwortfreies Einloggen bald möglich


Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica werden ab Mitte dieses Jahres in Zusammenarbeit mit dem Dienstleister verimi das passwortfreie Einloggen für Handynutzer einführen.

Mit der intensiven Internet-Nutzung ist der Besuch vieler Online-Portale, die Benutzernummer und Passwort voraussetzen, immer mühsamer. Wir nutzen nicht alle Online-Portale häufig und vergessen daher den Benutzernamen oder das Passwort.

Wer nur ein paar Mal im Jahr den Zählerstand auf dem Online-Portal seines Stromanbieters eintragen, den Handyvertrag oder die Mobilfunk-Rechnung überprüfen möchte, kann eine Nervenkrise erleben. Schlimmer ist es, wenn man überall als Passwort „123456“ wählt.

Inzwischen ist zwar das Einloggen bei Google oder Facebook möglich aber beim Zugang vieler Online-Portale weiß man nicht immer, ob man ein übliches Passwort oder ein Passwort mit Sonderzeichen gewählt hatte, die man getrost vergessen kann.

Mitte des Jahres ist es soweit. Für die Handynutzer wird dieses Problem durch eine Lösung von Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica zur Vergangenheit angehören. Diese drei Mobilfunk-Provider werden den Handynutzern die Möglichkeit geben, ohne Benutzernamen und Passwort Online-Portale mit Anmeldung zu besuchen.

EINE ECHTE HERAUSFORDERUNG FÜR FACEBOOK UND GOOGLE

Durch die Zusammenarbeit dieser Netzbetreiber mit dem Dienstleister verimi werden Kunden in vielen Portalen und Online-Shops statt dem Benutzernamen und dem Kennwort nur die Handynummer benutzen. Diese Zusammenarbeit ist eine echte Herausforderung für Google und Facebook.

Der Grund dafür ist, dass verimi als eine wichtige Datenplattform viele Kunden wie die deutschen Konzerne Axel Springer, Allianz, Deutsche Bank, Lufthansa, Postbank und Daimler ein verläßlicher Dienstleister ist.

Verimi wird schon im März mit diesen Mobilfunk-Anbietern eine zusätzliche passwortfreie Anmelde-Möglichkeit auf den Online-Portalen von Fluglinien, Banken und Online-Händlern anbieten. Später soll das sogenannte „Mobile Connect“ sogar bei digitalen Behördengängen möglich sein.

Handynutzer werden mit diesem Anmeldeverfahren unkompliziertes und sehr sicheres Log-in haben und ihre eigene Daten kontrollieren, so die Anbieter. Um vom Mobile Connect profitieren zu können, muss die zu besuchende Internetseite das passwortfreie Einloggen mit der Telefonnummer unterstützen. Ist das der Fall, bekommt der Nutzer ein Link per SMS und erlaubt über diesen Link dem Netzber die verschlüsselte Übermittlung einer Referenznummer an den Portalbetreiber.



Hinterlasse einen Kommentar